Qual der Wahl

Feierabend, und gleich wenn ich meine Sackgasse rausfahre an der Bundesstrasse die Frage: nach links an die Ostsee, nach rechts an die Nordsee ( die heute tatsächlich auch mal da wäre). So schlecht ist das Leben inmitten des nördlichsten Bundeslandes nicht! Mittlerweile habe ich mich auch mit dem Norden ausgesöhnt als Oberallgäuer; sterben möchte ich hier zwar nicht, aber 10% des Jahres mindestens stimmen Wetter und Tide mit meiner Laune überein. Den Wind liebe ich, gibt s aber auch anderswo. Nein, meine Heimat ist es nicht geworden. Ich habe keine Wurzeln mehr, genieße die damit verbundene örtliche Freiheit – ich fühle mich überall wohl wo das Wetter stimmt, die Menschen um mich herum freundlich und das Essen gut ist. Ich beneide aber auch die Bodenständigen denen ihre Scholle von Geburt bis Grab weitgehendst reicht. Ich fahre heute an den nächstgelegenen See. Erinnert an den kleinen Baggersee in Sonthofen. Heimat eben im Herzen und in der Badehose, praktische Melancholie ist angesagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s